Kaufberatung Steirische Harmonika

 

Wer sich mit dem Gedanken trägt, ein Musikinstrument zu erlernen, muss viele verschiedene Entscheidungen treffen, an erster Stelle die für das passende Instrument als solches. Wenn diese Wahl dann auf ein ausgefallenes Instrument, fernab von Gitarre oder Keyboard fallen soll, trifft man zum Beispiel auf die Steirische Harmonika.

 

Dabei hängt der Name nicht mit der Region zusammen, aus der das Instrument kommt. Vielmehr hat er seinen Ursprung in Wien: Dort wurde die ländliche Musik einst als steirische Musik bezeichnet und so hat sich der Name der Steirischen Harmonika durchgesetzt. Durch ihren diatonischen Aufbau eignet sie sich nämlich besonders gut zum Spielen der alpenländischen Musik.

 

Steirische Harmonika lässt viele Varianten zu

 

Die Steirische Harmonika bietet beim Kauf eine ganze Reihe von Auswahlmöglichkeiten an. So sind hier unter anderem die

 

  • Stimmung,
  • Anzahl der Reihen und
  • Chöre sowie die
  • Stimmplatten

 

mit entscheidend. Pauschale Aussagen, welche Variante sich für den eigenen Bedarf eignet, gibt es kaum, denn ein Musikinstrument sollte immer so individuell sein, wie die Person, die es spielt. Auch eine Empfehlung für bestimmte Marken ist kaum möglich. Dies ist immer abhängig davon, wie viel Geld zur Verfügung steht, ob man im Vorfeld bereits einen bestimmten Favoriten gefunden hat und natürlich von der Qualität. Generell gilt, dass gerade Einsteiger auf ein qualitativ hochwertiges Modell achten sollten, da ihnen sonst schnell die Freude am Musizieren vergeht.

 

Welche Stimmungen es bei der Steirischen Harmonika gibt

 

Bei der Steirischen Harmonika sind nahezu alle denkbaren Stimmungen möglich. Allerdings haben sich am Markt vor allem die G-C-F-B und die B-Es-As-Des Stimmung etabliert. Sie sind für den Hausgebrauch perfekt geeignet und erlauben ein „rundes“ Spiel. Andere Stimmungen sind zwar denkbar, kommen jedoch in der Praxis kaum vor.

 

Bei der G-C-F-B Stimmung ergibt sich ein neutraler Klang, so dass diese Steirische Harmonika sehr gut mit begleitenden Instrumenten, wie Gitarre, Hackbrett oder Akkordeon harmoniert. Die B-Es-As-Des Stimmung ist dagegen gut für die klassische alpenländische Musik geeignet. Sie wird meist in Kombination mit typischen Blasinstrumenten, wie der Klarinette oder der Trompete eingesetzt. Die Stimmung hat einen etwas helleren Klang und eignet sich somit auch für Solo-Stücke, wohingegen die G-C-F-B Stimmung wiederum als Begleitung zu Gesang sehr gut geeignet ist.

 

Anzahl der Reihen bei der Steirischen Harmonika

 

Ebenfalls kommt es bei der Auswahl der richtigen Steirischen Harmonika auf die Anzahl der Reihen an. Es gibt drei- und vierreihige Modelle. Für Einsteiger empfiehlt es sich, zunächst eine dreireihige Steirische Harmonika zu kaufen. Sie ist kostengünstiger und kann dadurch für den Einstieg in das neue Musikinstrument optimal genutzt werden. Erfahrungsgemäß reicht die dreireihige Harmonika für etwa zwei bis drei Jahre.

 

Der anschließende Umstieg auf die vierreihige Steirische Harmonika erfolgt in der Regel problemlos. Lediglich eine Spielreihe kommt in diesem Fall dazu. Die Vorteile der vierreihigen Modelle liegen auf der Hand: Es ist ein flexibleres Spiel mit einer zusätzlichen Tonart möglich, die Griffe jedoch bleiben gleich. Zusätzlich gibt es in der ersten Reihe außen einen Wechselbass, der auch als X-Bass bekannt ist.

 

Die Anzahl der Chöre bei der Steirischen Harmonika

 

Außerdem können sich Käufer für eine zwei- oder dreichörige Harmonika entscheiden. Der Unterschied besteht in der Anzahl der Stimmzungen pro Taste. Bei zweichörigen Steirischen Harmonikas klingen zwei Stimmzungen, bei dreichörigen drei Zungen. Die Stimmzungen sind dabei stets leicht gegeneinander verstimmt, wodurch der Klang wesentlich kräftiger wird. Die zweichörige Variante weist natürlich ein geringeres Eigengewicht auf, auch der Luftverbrauch ist geringer und preislich liegen diese Modelle etwas günstiger. Den volleren Klang bekommt man jedoch mit der dreichörigen Steirischen Harmonika.

 

Die richtigen Stimmplatten für die Steirische Harmonika

 

Bleibt noch die Wahl der richtigen Stimmplatten für die Steirische Harmonika. Je nach Hersteller variieren die Bezeichnungen für unterschiedliche Qualitäten. Die Qualität ergibt sich aus dem Abstand des Luftspalts zwischen Stimmzunge und –platte. Die Stimmplatte wirkt sich in erster Linie auf den Luftverbrauch und die Ansprache, weniger jedoch auf den Klang aus.

(Weiterführende Informationen zum Schifferklavier lernen)

 

Swinging Fanfars Blau-Weiss Köln

Herzlich Willkommen auf der Homepage der

Swinging Fanfars Blau-Weiss Köln

1965 e.V.

 

 Liebe Musikfreunde,

wir freuen uns, dass Sie mit Ihrem „Klick“, den Weg zu unserem Verein gefunden haben.

Wir möchten Sie ganz herzlich auf unserer Seite begrüssen.

Wir hoffen Ihnen durch die detaillierte Historie, sowie den aufgeführten Referenzen, unseren Verein und unser Handeln, etwas näher bringen zu können.

Was vor ca. 50 Jahren mit musikalischer Jugendarbeit begonnen hat, ist heute ein fester Bestandteil im Kölner Karneval.

Nicht nur im Karneval sind wir tätig. Nein auch auf Geburtstagen,

Vereinsfesten, Firmenjubiläen, Pfarrfeste, Schützenfeste, Straßenfeste, Hochzeiten, sowie bei sonstigen Veranstaltungen.

Wir würden Ihnen gerne unser Können unter Beweis stellen und Sie mit unserer Musik überzeugen.

Mit anderen Worten, versuchen Sie es, „Buchen Sie uns“

Flexibilität und Funktionalität in der musikalischen Ausführung sichern wir Ihnen bereits jetzt zu.

 

Ihre Swinging Fanfar’s Blau – Weiß Köln 1965 e.V.

 

Adam Sauer – 1. Vorsitzender